Alter, Verfall und Vergessen

Diese drei Dinge gehören, zumindest was Lehrpfade betrifft, nicht zwingend zusammen. Auch bereits in die Jahre gekommene Wege können, bei guter Pflege und Betreuung, ihren BesucherInnen bis ins hohe Alter große Freude bereiten. Grundvoraussetzung: die Wartung muss stimmen.

files/daten/img/news/Newsletter 7/tezo12_derwildejohn_gesaeuse_121022_KOV_2.JPG files/daten/img/news/Newsletter 7/tezo12_wasserspuren_molln_121025_KOV_13.JPG files/daten/img/news/Newsletter 7/tezto12_walden_weissbach_130805_KOV_57.JPG

Am besten in regelmäßigen Abständen und durch geschultes Personal sollten Lehrpfade begangen und überprüft werden. Leichte Schäden sind so schnell wie möglich selbst zu beseitigen, gröbere Arbeiten an Fachpersonal abzugeben. Wichtig ist, allen Interessierten einen Besuch auf einem intakten, sauberen und vollständigen Lehrpfad zu ermöglichen.

Brauchen Sie Hilfe bei der Wartung Ihres Weges bzw. bei der Erstellung eines Wartungsplanes? Unsere ExpertInnen setzen sich gerne mit Ihnen in Verbindung.

tezo12_block_rechts_aussen_140813.jpg